Dorfschüler am Gustav-Heinemann-Gymnasium

Reportage - Reportage vom 06.11.2022

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9, die „Naturwissenschaften“ im Wahlpflichtbereich belegt haben, empfingen am Donnerstag den 3.11. im Rahmen des Unterrichts die Klasse 4b der Dorfschule. Die Grundschüler experimentierten unter Anleitung der Gymnasiasten zum Thema Energieumwandlung. Es wurden LED-Lampen mit Handkurbeln, Windrädern oder Zitronenbatterien betrieben, Ventilatoren durch Solarzellen betrieben, Kühlpacks und Wärmepacks nachgebaut und Autos durch Loopings fahren gelassen.

Seit den Herbstferien bereitete der Kurs sich auf den Besuch der Viertklässler vor: es wurden didaktische Überlegungen besprochen und die geplanten Experimente ausprobiert.

Am heutigen Donnerstag traf sich die 4b zur ersten Stunde nicht wie üblich in ihrem eigenen Klassenraum sondern am Gustav-Heinemann-Gymnasium. Dort wurden Sie von Frau Blume in Empfang genommen und zum Unterrichtsraum des Neunerkurses geführt. Anderthalb Stunden lang experimentierten „die Kleinen“ unter Anleitung „der Großen“.

Die anschließenden Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler des NW-Kurses waren sehr positiv. „Der Besuch hat uns sehr viel Freude bereitet. Die Schüler waren sehr engagiert und haben super mit uns gearbeitet.“ sagte eine Schülerin.

Bei Fragen zu dem Projekt wenden Sie sich gerne an Frau Blume.

Reportagen