„Letzte Wünsche wagen“ – Spende der Eine-Welt-AG an den „Wünschewagen“ des ASB Rhein-Ruhr“

Reportage - Reportage vom 09.12.2021

Die Eine-Welt-AG überreichte dem „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Deutschlands e.V. (ASB) im Rahmen eines Treffens am 9.12.2021 an unserer Schule eine Spende über 500 Euro. Frau Hecker vom ASB Rhein-Ruhr nahm das Geld entgegen.

Der „Wünschewagen“ erfüllt schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase letzte Herzenswünsche. Jeder Schwerstkranke, der noch transportfähig ist, kann mitfahren. Es wird möglichst jeder Wunsch erfüllt, das Ziel spielt keine Rolle.

Angehörige sind häufig überfordert, wenn ein schwer kranker Mensch nur liegend transportiert werden kann, wenn medizinische und pflegerische Betreuung für die Erfüllung eines letzten Wunsches benötigt wird, wenn sich die Familien eine solche Fahrt nicht zutrauen oder sie damit überfordert sind.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Arbeiter-Samariter-Bundes fahren den „Wünschewagen“ kostenfrei. Der „Wünschewagen“ wird ausschließlich über Spenden finanziert und erfüllt bereits seit 2014 letzte Herzenswünsche.

Die Eine-Welt-AG freut sich, mit ihrer Spende Unterstützung für diese gute Sache leisten zu können.

Weitere Informationen über den „Wünschewagen“ lassen sich unter folgender Adresse finden:

wuenschewagen.de/rhein-ruhr

Reportagen